TETRA Datenfunknetz

Richtfunkprojekt zur Anbindung mehrerer TETRA-Betriebsfunk Standorte eines Trinkwasserversorgers

Übermittlung von E1 und Ethernet zur Datenanbindung der TETRA Betriebsfunkstationen. Über diese Stationen erfolgt auch die Fernauswertung von Wasserzählern.

 

Unsere erbrachten Leistungen in diesem Projekt:

  • Machbarkeitsstudie und Aufnahme der technischen Infrastruktur
  • Durchführung der Arbeiten mit zwei geländegängigen Hubsteigern bis 48m Korbhöhe
  • Planung und Vorgabe für neue Funkmasten (bis 45m Höhe)
  • Abbau der alten Richtfunksysteme
  • Installation und Inbetriebnahme neuer Systeme
  • Realisierung des Projekts (Full-Turn-Key Projekt)
  • Umbau und erstellen der Infrastruktur an allen Standorten
  • Inbetriebnahme der Systeme und Ausrichten der Antennen
  • Nachweis der Leistungsfähigkeit mit kalibrierten Messgeräten Etherent und E1
  • Erstellen von Abnahmedokumenten und manipulationssicheren Messprotokollen
  • Technische Unterweisung in das System bei der Übergabe

Besonderheiten:

  • Besondere Blitzschutzanforderungen für Wasserversorger (Pumpwerke, Hochbehälter, ect)
  • Technische Redundanz durch Ringtopologie
  • Installationen und Abbau war teilweise nur mit Hubsteigern möglich
  • Zugang an den meisten Standorten nur mit persönlicher Schutzausrüstung und mit nachgewiesener Ausbildung in Höhenrettung erlaubt

Realisierung 2013 bis 2015 in mehreren Schritten,
Mehrere Umbaumassnahmen in 2017, Netzerweiterung 2018
Projektvolumen Stand 2017: zwölf Richtfunksysteme plus Ersatzteile