Nigeria

Westafrikanisches Richtfunkprojekt

Planung und Lieferung von fünf Richtfunksystemen zur Übertragung von E1 und Ethernet für Audio und Video eines regionalen TV- und Radiosenders.

Unsere erbrachten Leistungen in diesem Projekt:

  • Berechnung der Funkfelder und der benötigten Antennengrößen
  • Vorkonfiguration der Systeme in Deutschland
  • 2 Tage Dauertest zur Vermeidung von D.O.A.
  • Nachweises über maximale Bandbreite, Bitfehler, Delay und Jitter nach RFC 2544 und ITU-T Y1564 mit kalibrierten Messgeräten bis Layer3
  • Erstellen einer Kurzdokumentation zur schnellen Inbetriebnahme
  • Vorbereiten der Zoll- und Exportdokumente
  • Telefonischer Support (Teamviewer)

 

 

 

 

 

 

 

Besonderheiten:

  • Es wurden spezielle 23GHz Frequenzen benötigt, welche nur in Afrika eingesetzt werden (Duplex Abstand nicht ETSI oder FCC)
  • Besteigen der Masten ohne Steigeinrichtung nur mit spezieller Industriekletter Ausbildung zulässig , als sog. Freisteiger mit 100% Eigensicherung
  • Anreise in das Bundesland Ebony-State dauert 3 und war nur über Inlandsflüge möglich zu einem entlegenen Flughäfen
  • Visa wurden nur durch die lokale Regierungsbehörde vor Ort ausgestellt bei der Einreise

Realsierung 2011 und 2012 in mehreren Bauabschnitten

Projektvolumen Stand 2012: fünf Systeme und Ersatzteile